Kulmbach — Das Amt für Landwirtschaft weist darauf hin, dass Düngemittel mit wesentlichem Gehalt an verfügbarem Stickstoff einer Sperrfrist unterliegen. Dazu zählen Jauche, Gülle, Gärsubstrat, Klärschlamm, Geflügelkot, stickstoffhaltige Mineraldünger und auch Gemische aus organischen und mineralischen Düngern. Oberfrankenweit gelten folgende Kernsperrfristen: Acker (auch Klee, Kleegras, Luzerne) vom 1. November bis 31. Januar, Grünland vom 1. Dezember bis 15. Februar. Auf Silomais flächen ohne folgende Winterung oder Zwischenfruchtanbau ist die Ausbringung von stickstoffhaltigen Düngern verboten. red