Heubach — Nach langem Suchen ist der SV Heubach (Fußball-A-Klasse Coburg) fündig geworden. Felix Sperber heißt der neue Spielertrainer des SV Heubach, der den zum VfR Kirchlauter gewechselten Volker Ebert ablöst. Für den 31-jährigen Sperber ist es die erste Trainerstation. Zuletzt war er für den Klassenkonkurrenten Dietersdorf als Spieler im Einsatz, zuvor für den ASV Reckendorf, FC Rentweinsdorf, im Jugendbereich für den 1. FC Haßfurt und TV Ebern. Er will mit der Mannschaft einen Neubeginn starten und sie in der A-Klasse in gesicherte Gefilde führen, nachdem sie in den vergangenen Jahren stets im Abstiegskampf verwickelt war. Er selbst will die zentrale Mittelfeldrolle übernehmen und freut sich auf seine neue Aufgabe. Allerdings ist er erst im September spielberechtigt, Dietersdorf gab ihn nicht eher frei.
Verlassen haben den Verein neben Volker Ebert noch Daniel Ebert (VfR Kirchlauter), Dominik Holzheid (FC 08 Zeil) und Alexander Mischke (ASC Eyrichshof AH). Neu dazu gekommen sind Marco Wittmann (TSV Pfarrweisach) und Kelechi Iherigbo (Nigeria). di