Bamberg — Eine gemeinsame Basketball-Eintrittskartenaktion der Stadtwerke Bamberg und des Vereins Innovative Sozialarbeit e.V. (Iso) hat einen Verkaufserlös von 2010 Euro ergeben. Das Geld wird für die Anschaffung der neuen Soundanlage im Jugendzentrum Bamberg eingesetzt. Die wird für Konzerte, Vorträge und Theateraufführungen gebraucht. Die Stadtwerke und der gemeinnützige Verein für soziale Dienstleistungen hatten zu den vergangenen Playoff-Spielen der Brose Baskets Heimspielkarten für den guten Zweck verkauft - zur Freude der Fans, die die raren Karten ergattert haben, aber auch zur Freude der "Innovativen Sozialarbeit".
Ihr nächstes gemeinsames Projekt haben Stadtwerke und Iso am heutigen Dienstag bei der "Macht Alarm"-Poolparty für Zwölf- bis 18-Jährige im Bambados.
Die Kooperation verlängert haben die Stadtwerke auch mit den Brose Baskets. Sie bieten den Fans weiterhin kostenlose
Shuttleservices zu den Heimspielen in der Brose-Arena sowie kostenlose Erfrischungen an der Trinkwasserbar. Ebenso wird es in dieser Saison wieder ein Osterferiencamp für 100 Kinder von 7 bis 14 Jahren geben, mit dem die Stadtwerke die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern wollen. red