Nachdem der Erste Bürgermeister Rödentals, Marco Steiner (Freie Wähler), des Öfteren auf einen fehlenden Sonnenschutz für den Kinderspielplatz in der Rothenhofer Straße im Rödentaler Stadtteil Einberg angesprochen wurde, konnte dies nun aufgrund der spontanen Initiative von Stadträtin Cathrin Minderlein in die Tat umgesetzt werden. Es wurde ein sieben mal sieben Meter großes Sonnensegel von der Firma SST aus Coburg auf dem Spielplatz installiert.


Geld kam rasch zusammen

Bürgermeister Marco Steiner ist dankbar, dass in kurzer Zeit die beträchtliche Summe von 3300 Euro für dieses Sonnensegel gesammelt werden konnte. Da sich die Kosten auf 5500 Euro belaufen, hat sich die Firma SST einer Pressemitteilung zufolge spontan bereiterklärt, 1500 Euro zu spenden, und den restlichen Betrag hat die Stadt Rödental erbracht.
Neben vielen kleineren Spenden haben den wesentlichen Teil finanziert: Marion Uhlig (Logopädie Rödental), Hubert Hartmann (Papier Hartmann), Cathrin Minderlein (Kosmetik Rödental), Onry Marbach (SST Coburg), Karin Schneider (Friseursalon Rödental), Nils Lippmann (Fliesenleger Rödental) sowie die Stadt Rödental. red