Erst in der Nachspielzeit seiner letzten Saisonbegegnung sicherte sich der TSVfB Krecktal die Meisterschaft in der Fußball-Kreisklasse Itzgrund mit 3:2 beim FC Bad Rodach. Auch der ASC Eyrichshof, die Spfr. Unterpreppach und der TV Ebern II gewannen.
ASC Eyrichshof -
Arabesque Coburg 4:2

Mehr Gegenwehr, als es der ASC erwartet hatte, lieferte der Absteiger. In der 7. Minute fiel die schnelle Führung durch Lymperakakis, die Maad nach einer Viertelstunde ausglich. Doch fast im Gegenzug hieß es 2:1 durch Sebastian Derra. Yannik Heim erhöhte eine Minute vor dem Wechsel. Die erste Hälfte stand im Zeichen der Hausherren, die noch die eine oder andere Möglichkeit liegen ließen. Neun Minuten nach Wiederbeginn gelang den Coburgern durch Mohammed der Anschlusstreffer. Im weiteren Verlauf jedoch Feldvorteile und auch die besseren Möglichkeiten für den ASC, der mit dem 4:2 durch Yannik Heim rund 20 Minuten vor dem Abpfiff endgültig alles klar machte.
TSV Scherneck -
TV Ebern II 1:3

Zum Abschluss zeigten die Eberner nochmals eine überzeugende Vorstellung, die sich mannschaftlich kompakt präsentierten und nicht unverdient den Dreier entführten. Doch zur Pause lagen die Gastgeber durch einen verwandelten Strafstoß (42.) mit 1:0 vorn. Gleich nach Wiederbeginn ein Doppelschlag des TVE durch Hassib Ahmadi (47.) und Rezaei Bagher (51.). Mit dem 3:1 durch Scharting in der Schlussphase war die Begegnung gelaufen.
FC Bad Rodach -
TSVfB Krecktal 2:3

Mehr Mühe als erwartet hatten die Gäste, um den Dreier und damit die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Die Gastgeber schenkten Krecktal nichts. Die Rodacher gerieten zwar bis zur 31. Minute durch Maximilian Tranziska per Strafstoß und Patrick Paul mit 0:2 ins Hintertreffen, verkürzten jedoch kurz vor dem Wechsel durch Stefan Krause. Auch im zweiten Abschnitt war es eine offene Begegnung, in der die spielerischen Vorteile zwar auf seiten der Gäste lagen, jedoch die Rodacher kämpferisch dagegenhielten. In der 88. Minute schaffte Maximilian Pinner das 2:2, ehe in der Nachspielzeit der viel umjubelte "Meisterschaftstreffer" durch Tranziska fiel.
SpVgg Wüstenahorn -
Spfr. Unterpreppach 1:4

Nach den zuletzt doch eher mäßigen Vorstellungen der Sportfreunde warteten sie zum Saisonabschluss noch einmal mit einer stabilen Leistung auf, auch wenn es lange Zeit nicht nach dem klaren Erfolg aussah. In der 3. Minute fiel die schnelle Wüstenahorner Führung durch Gerhard Reiter, die Daniel Schmitt in 10. Minute egalisierte, während Philipp Mölter in der 22. Minute den 2:1-Pausenstand herstellte. Nach Wiederbeginn wogte das Geschehen hin und her. In den letzten fünf Minuten fielen die Tore 3 und 4 für "Preppach" durch Sebastian Krug und Daniel Limpert. di