In der Aurachtalhalle fanden zwei Hallenfußball-Turniere für U17-Juniorinnen und Damenmannschaften statt. Bei der zweiten Auflage des Rewe-Tobias-Schwarz-Hallenmasters der U17-Juniorinnen gewann die JFG Baunachtal mit einem 1:0-Sieg gegen den SV Ketschendorf-Coburg. Der Gastgeber, die JFG Steigerwald, bezwang im kleinen Finale den FC Lichtenfels klar mit 4:1.
In der Vorrunde zeichnete sich schon ab, dass diese vier Mannschaften im Halbfinale die Klingen kreuzen würden. Lichtenfels ging im ersten Halbfinale gegen den SV Ketschendorf schnell mit 2:0 in Führung, doch diese spielten sich zurück und siegten mit 3:2. Im zweiten Halbfinale zeigte Baunachtal ein sehr gute Leistung gegen den Landesligisten und siegte verdient mit 2:0.
Zur besten Torfrau wurde Xenia Miener (Baunachtal) gekürt. Beste Spielerin wurde Saskia Dinkel (Lichtenfels), Torschützenkönigin Rebecca Müller (Baunachtal) mit neun Toren.
Platzierungen: 1. JFG Baunachtal, 2. SV Ketschendorf, 3. JFG Steigerwald, 4. FC Lichtenfels, 5. Spvg Eicha, 6. DJK Teuchatz, 7. TSV Brand, 8. JFG Steigerwald II, 9. DJK Don Bosco Bamberg, 10. SV Wernsdorf


Gastgeber nicht zu stoppen

Bei den Frauen holte sich die SpVgg Stegaurach mit nur einem Gegentor im gesamten Turnier erstmals den Sieg beim eignen Turnier. Im Finale bezwang die SpVgg in einem freundschaftlichen Derby den SV Walsdorf mit 5:0. Platz 3 belegte der FC Fortuna Roth, der im Zehnmeterschießen gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers, die zweite Garnitur des Gastgebers, mit 2:1 gewann.
In der Vorrunde setzten sich die Favoriten durch, doch im Viertelfinale erwischte es die stark aufspielende TSG 2005 Bamberg, die gegen den FC Fortuna Roth eine überraschende Niederlage kassierte. Im Halbfinale zog die SpVgg Stegaurach II gegen ihre "Erste" mit 0:3 den Kürzeren. Im zweiten Halbfinale siegte der Titelverteidiger SV Walsdorf nach Zehnmeterschießen gegen den FC Roth.
Als beste Torfrau wurde Alina Stöcklein (Ketschendorf) ausgezeichnet. Beste Spielerin wurde Marina Büttel (Stegaurach), die Torjägerkanone teilten sich Kimberly McKinney (TSG Bamberg) und Marina Büttel mit je elf Toren. sse
Platzierungen: 1. SpVgg Stegaurach,
2. SV Walsdorf, 3. FC Fortuna Roth, 4. SpVgg Stegaurach II, 5. TSG 2005 Bamberg, 6. FC Oberhaid u. SV Ketschendorf, 8. FC Bischberg, 9. TSV Ebensfeld, 10. SG Staffelstein/Lichtenfels, 11. FV 1912 Bamberg, 12. SV Pettstadt