Baiersdorf — Die Anfangsviertelstunde nutzten sowohl die gastgebenden Akteure aus Baiersdorf als auch die Gäste aus Stegaurach als verlängerte Aufwärmphase. Danach schaltete der BSV in den Spielmodus. Zwei gute Kopfbälle von Günther dienten als Warnung, kurz danach zog Altmeister Cescutti Richtung Tor und konnte von Oberst nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Karches souverän.
Auch danach bot sich den Hausherren noch die eine oder andere Möglichkeit, doch so richtig zwingend waren die Gelegenheiten nicht. Auf der Gegenseite konnte sich Torwart Menzner bei der einzigen Möglichkeit der Gäste auszeichnen.
Nach dem Wechsel nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit im Mittelfeld zu einem tollen Konter, an dessen Ende Stöcklein nur noch einschieben musste. Bedingt durch eine Schlafmützigkeit eines Stegauracher Abwehrspielers durfte dann Cescutti wieder alleine auf den Keeper zusteuern, spielte ihn aus und wurde dann von seinem Mitspieler Eichinger übertölpelt, der ihm das Spielgerät vom Fuß nahm und selbst ins Tor spitzelte.
Doch die Führung hielt nur wenige Sekunden, dann tauchte Schleicher frei vor Menzner auf und ließ ihm keine Chance. Weitere hochkarätige Chancen gab es nicht mehr, beide Teams freuten sich auf den Schlusspfiff. rh