Bayreuth — Wiesn-Wochenende für die SpVgg Bayreuth: In der Regionalliga Bayern gastieren die Wagnerstädter am Samstag um 14 Uhr beim zuletzt gut aufgelegten Drittligaabsteiger SpVgg Unterhaching nahe München.
Nach dem hart erkämpften 4:2-Sieg beim FV Illertissen wollen die Bayreuther beim ehemaligen Erstligisten Unterhaching erneut punkten.
Sorgenfalten bereitet Trainer Christoph Starke aber die Außenverteidigerposition. Mit Steffen Jainta und Simon Ruß sind zwei etatmäßige Defensivkräfte auf den Flügeln langzeitverletzt, mit Michael Eckert ist einer Gelb-Rot gesperrt, und mit Daniel Gareis und Bastian Horter mussten in Illertissen zwei der dort verwendbaren Kicker verletzungsbedingt vor bzw. im Spiel passen.
Wahrscheinlich wird Marius Strangl, der in Illertissen erstmals wieder auf der Bank saß, in die Viererkette rücken. Die linke Bahn könnte Chris Wolf besetzen.
SpVgg Bayreuth am Samstag um 14 Uhr bei SpVgg Unterhaching (Aufgebot): Sponsel, Arkenberg - Strangl, Ascherl, Zitzmann, Wolf - Schmitt, Böhnlein - Makarenko, Özdemir - Glasner, Ulbricht. Lieder, Kolb, Hannemann (Horter), Hoffmann, Seiter, Strößner. red