Die Laienschauspielgruppe des Gesangvereins Liederkranz Poppendorf wiederholt ihr Theaterstück "Silvesterknaller" am Mittwoch, 30. Dezember, 18.30 Uhr in der Gaststätte Poppendorf. Der Eintritt ist frei.
Anlass für die Wiederholung ist der große Erfolg, den die Gruppe mit ihrem Stück anlässlich der Weihnachtsfeier des Gesangvereins am Sonntag hatte. Neben dem besinnlichen Teil mit weihnachtlichen Liedern - vorgetragen vom Gesangverein Liederkranz Poppendorf, den Popp-Sternla, vielen Weihnachtsgedichten und -geschichten - sorgte vor allem der lustigen Teil mit dem "Silvesterknaller" für Stimmung.
Zur Handlung: Walter (Thomas Schleicher) hat seinen Chef, Georg Liebling (Franz Kupfer), mit seiner Frau Lilo (Manuela Scholz) und deren Sohn Bruno (Matthias Gogolok) zur Silvesterparty eingeladen. Walters Frau Karin (Ingrid Straub) verspricht sich nicht nur eine Aufstiegschance, sondern möchte auch ihre Tochter Alisa (Laura Bräunig) mit Bruno verkuppeln. Walter lässt sich nicht ungern von der attraktiven Nachbarin Rosi (Katrin Schuster) bei der Zubereitung der Bowle stören.
Durch unglückliche Umstände und durch Hilda (Angelika Schmitt), Karins Mutter, wird nicht nur die Bowle zu stark, sondern gerät die Party völlig außer Kontrolle. Dabei kommen pikante Details der Familie Liebling zutage. Und als Hilda in Liebling den Mann erkennt, der sie aus der Wohnung vertreiben will, ist für den Silvesterknaller die Lunte gelegt.
Die Theatergruppe nahm die Aufführung auch zum Anlass, Franz Kupfer zu ehren, der seit 40 Jahren auf der Bühne steht. Die Laudatio hielten die Regisseure Andrea Galster und Georg Mauser. red