Zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall kam es am Freitag um 15.05 Uhr am Parkplatz Tränkberg in Haßfurt. Wie die Polizeiinspektion in Haßfurt berichtet, wurden sieben Autos beschädigt.
Eine 79-jährige Autofahrerin war in ihrem Wagen mit Automatikgetriebe unterwegs und wollte einparken. Offenbar verwechselte sie aber Gaspedal und Bremse. Sie fuhr zunächst über einen Grünstreifen und rammte drei dort abgestellte Autos. Anschließend steuerte sie gegen einen weiteren stehenden Pkw und schob diesen noch auf ein gegenüber parkendes Fahrzeug. Die Irrfahrt endete, als die Rentnerin gegen das nächste stehende Auto fuhr und hierbei schlussendlich selbst zum Stehen kam.


10 000 Euro Schaden

Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand teilweise wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf über 10 000 Euro. Trotz des Alters und der Ungewöhnlichkeit des Unfalls ließen sich, schreibt die Polizei, bei der rüstigen Rentnerin keine Anhaltspunkte feststellen, die ihrer Fahreignung entgegenstehen. red