Sieben Persönlichkeiten sind in einer Festsitzung mit der Bürgermedaille der Gemeinde Ködnitz geehrt worden. Barbara Semlinger, Reinhard Heisinger, Karl-Heinz Hasenfuß, Manfred Richter und Christian Pöhlmann erhielten für ihr langjähriges Wirken im Gemeinderat die silberne Ausfertigung. Gerhard Hacker und Gerhard Lindner durften die Auszeichnung in Gold entgegennehmen.
Bürgermeister Stephan Heckel-Michel (CSU) meinte, die sechs Männer und eine Frau hätten als Vorbilder für nachfolgende Generationen Maßstäbe gesetzt. Kultur und Identität würden in Bayern in vielfältiger Weise durch soziales Engagement, Heimatpflege, Nachbarschaftshilfe sowie musisch und sportlich bereichert. "Das Ehrenamt ist das unverzichtbare und stabile Rückgrat der Gesellschaft."


"Starke Persönlichkeiten"

Landrat Klaus Peter Söllner bezeichnete die Geehrten als Architekten der Gemeinde: "Sie haben Ködnitz aufgebaut und in hervorragender Weise vorangebracht. Sie können stolz sein, was Sie erreicht haben."
Der Landkreis sei stolz auf seine überragende Ehrenamtsstruktur: "Wir haben eine der höchsten Ehrenamtsquoten in ganz Bayern. Wir haben nicht nur starke Persönlichkeiten im Gemeinderat, sondern auch in den Vereinen."
Barbara Semlinger war Gemeinderätin von 2002 bis 2014 und zunächst Dritte, dann Zweite Bürgermeisterin. Sie ist Gründungsmitglied und Schriftführerin des Dorfschulmuseums. Verantwortung übernahm sie unter anderem auch im Gartenbauverein Fölschnitz-Kauerndorf, im Gesangverein Fölschnitz und in der Pfarrei "Zu Unserer Lieben Frau" in Kulmbach.
Karl-Heinz Hasenfuß gehörte dem Gemeinderat von 1996 bis 2008 an. In der Feuerwehr Kauerndorf war er 33 Jahre aktiv. Spitzenfunktionen übernahm er auch im Gesangverein Kauernburg, in der Theatergruppe, im Elternbeirat der Wilhelm-Meußdoerffer-Schule, in der ULF-Pfarrei, im BSC Kulmbach und in der Schützengesellschaft Kauernburg.
Reinhard Heisinger saß von 1978 bis 1984 im Gemeinderat. 21 Jahre lang war er Vorsitzender und Aktiver der Feuerwehr Heinersreuth. Heisinger ist Feldgeschworener, Jugendschöffe, ehrenamtlicher Richter für landwirtschaftliche Belange, Beisitzer in der Jagdgenossenschaft Ködnitz. Sein Einsatz gilt ferner der Kirchengemeinde Trebgast, dem TSV Ködnitz sowie dem Bayerischen Bauernverband.
Christian Pöhlmann übte das Amt des Gemeinderats von 1997 bis 2008 aus. Er war Gründungsmitglied der Freien Wähler Fölschnitz und singt im Gesangverein Fölschnitz. Für die örtliche Feuerwehr war er Planfertiger und Miterbauer des neuen Gerätehauses. Aktiv ist er ferner in der Antennengemeinschaft Fölschnitz, zu deren Gründungsmitgliedern er zählt.
Manfred Richter war Gemeinderat von 1996 bis 2014. Im Männergesangverein "Fidelia" Kauerndorf ist er seit 1971 Schriftführer, ein Amt, das er auch bei der Feuerwehr Kauerndorf und in der Antennengemeinschaft ausübt. Beim TSV Ködnitz spielte er früher Fußball, und auch im Dorfschulmuseum ist er Mitglied.
Gerhard Lindner gehörte dem Gemeinderat von 1984 bis 2008 an. Seine Leidenschaft gehört dem Gesangverein Heinersreuth, in dem er auch viele Jahre die Kasse führte. Gerhard Lindner war in der Feuerwehr Heinersreuth aktiv und ist Mitglied der Waldfreunde Kulmbach. Als erfolgreicher Bauunternehmer ist er nicht zuletzt ein großer Unterstützer der heimischen Vereine.
Gerhard Hacker schließlich saß von 1996 bis 2014 im Gemeinderat, davon war er sechs Jahre Dritter Bürgermeister. Führungsverantwortung übernahm er im Bund der Flussmeister Bayerns und in der Feuerwehr Ködnitz, der er seit 1985 vorsteht. Im Dorfschulmuseum Ködnitz gehört er zu den Gründungsmitgliedern, und auch der Gesangverein Ködnitz und der ESV Neuenmarkt können sich auf ihn verlassen.
Die Festsitzung wurde vom Bläserquintett der Blasmusik Ludwigschorgast umrahmt. Rei.