Ebensfeld — Bei der Hauptversammlung des ASV Ebensfeld standen die Neuwahlen des Vorstands und Satzungsänderungen im Mittelpunkt. Vorsitzender Helmut Neuner ging in seinem Bericht auf die zu erwartenden Veränderungen durch die ICE-Neubautrasse ein. Diese führt zukünftig unmittelbar am Ostufer des Ebensfelder Baggersees entlang. Die Angler sorgen sich deshalb um eine mögliche starke Beeinträchtigung der Wasserqualität für den Fall, dass die Quellzuflüsse durch die neue ICE-Trasse zum See hin unterbrochen werden. Diese Befürchtung wurde im vergangenen Jahr während eines gemeinsamen Termins vor Ort den Vertretern der Marktgemeinde, der Deutschen Bahn sowie der ausführenden Baufirma konkret aufgezeigt.
Bürgermeister Bernhard Storath (CSU) berichtete, dass aktuell Maßnahmen liefen, diesen Wasserzufluss für den Baggersee zu erhalten. Gewässerwart Julian Lilie sagte, dass aufgrund der Erfahrungen mit schlechten Wasserwerten 2012 im vergangenen Herbst fast täglich Kontrollen der Wasserwerte durchgeführt worden seien, zeitweise auch in den Nachtstunden. Lilie: "Man hätte schnell reagieren können, falls es nötig geworden wäre."

Kormoran dezimiert Bestand

Leider haben die Angler einem Pressebericht zufolge zusätzlich noch mit einem Kormoran-Problem zu kämpfen. Zeitweise wurden gleichzeitig über 200 Vögel am See gezählt, die dem Fischbestand zusetzten.
Erfreuliches dagegen trug Jugendwart Stefan Fink vor. Er berichtete von den Aktivitäten der großen Jugendgruppe. Höhepunkte für die Jungangler waren ein Zeltlager sowie ein Forellenangeln gewesen.
Kassier Christian Endres konnte von soliden Finanzen mit einem für 2014 positiven Kassenbestand berichten und stellte die im Jahresverlauf neu aufgenommenen Petrijünger vor.
Vorsitzender Neuner informierte darüber, dass aufgrund gesetzlicher Änderungen einige Paragraphen der Vereinssatzung geändert werden müssten, und gab diese den Mitgliedern bekannt. Die Änderungen wurden jeweils einstimmig angenommen.
Bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen bestätigten die Mitglieder ihren bisherigen Vorstand fast komplett. Lediglich beim Amt des Schriftführers gab es eine Veränderung. Hier wurde mit Silvia Leyh erstmals eine Schriftführerin gewählt. red