Herzogenaurach — Die Gebietsverkehrswacht Herzogenaurach möchte Eltern und Schulkinder zu Beginn der dunklen Jahreszeit auf ein paar Dinge aufmerksam machen. Frühmorgens in frischer Luft in die Schule laufen, dem Unterricht folgen und danach wieder nach Hause gehen - all das ist oft sehr anstrengend, und trotzdem muss das Schulkind bei all diesen Dingen sehr aufmerksam bleiben. Damit die Kinder auf dem Schulweg für alle Teilnehmer im Straßenverkehr immer gut sichtbar sind, haben sie zum Schulanfang ein Sicherheitstrapez in ihrer Schule bekommen.
Die Eltern ruft die Verkehrswacht auf, die Kinder selbständig Lösungen finden zu lassen und ihnen Verhaltensweisen zu erklären, zum Beispiel bei einem Spaziergang oder beim Gang zum Kaufhaus oder Metzger. Vor allem sollen sie ihre Kinder anhalten, ihr Sicherheitstrapez morgens und auf dem Nachhauseweg zu tragen. red