Haßlach bei Kronach — Dass Geselligkeit und Sport zusammengehören und viel Spaß bereiten, zeigte die Premiere des Seniorenprojekts "Sport und Geselligkeit für Senioren".
Der ökumenische Seniorenkreis St. Johannes der Täufer Haßlach geht neue Wege. Die ältere Generation sucht mehr Lebensqualität durch Seniorensport. Daraus entstand im Seniorenkreis Haßlach die Idee, für die Senioren ein Fitnesstraining nach Haßlach zu bringen.
Bürgermeister Rainer Detsch freute sich über diese Idee einer Seniorensportstunde im Gemeinschaftsraum in Haßlach und nahm zum Auftakt selbst daran teil. "Das ist eine ganz gute Geschichte und nun will ich selbst mal schauen, was Ihr so machen müsst, ich hoffe, ich kann da als Mittfünfziger mithalten", sagte er scherzhaft.
Motorik-, Mobilitäts-, Balance- und Beweglichkeits-Übungen standen bei der Premiere dieses Projektes im Vordergrund. Das sind Übungen zur Vorbeugung von Stürzen, wie sie bei Senioren häufig vorkommen, wenn sie das Gleichgewicht verlieren, erklärte Initiatorin Elisabeth Baierlein. Sie dankte Gregor Förtsch vom Verein Mefi-Gesundheitssport, der sich für diese Idee aufgeschlossen zeigte und einen ausgebildeten Physiotherapeuten zur Verfügung stellte.
Die Rehabilitationssport übungen werden von den Krankenkassen anerkannt und auch bei Erkrankung als Therapie gefördert.
Das Programm ist grundsätzlich für alle Menschen mit oder mit drohender Behinderung sowie für chronisch Kranke interessant. Dadurch, dass Übungsleiter und Therapeuten in den Ort kommen, ersparen sich Senioren längere Anfahrtswege und auch nicht mobile ältere Menschen haben so die Möglichkeit, den Übungsraum im Ort zu besuchen.
Die 74- jährige Hedwig Baierlein hatte das Vergnügen, mit dem Bürgermeister zu trainieren. "Der hat sich gar nicht dumm angestellt und das Muskelspiel im Tandem im Kampf um die richtige Strategie mit Sandsäcken und Thera-Band hat viel Spaß mit ihm gemacht. Von mir aus dürfte er jedes Mal dabei sein. Ich selbst merkte, wie gut die Übungen tun und wie meine Muskeln entspannt und gelockert waren, das ist eine Supersache", sagte die Seniorin und fand die Zustimmung ihrer über 20 Gleichgesinnten aus dem Seniorenkreis.
Die Sportgruppe des ökumenischen Seniorenkreises trifft sich jeden Donnerstag um 15 Uhr im Gemeinschaftsraum an der Kirche in Haßlach. Es kann jeder teilnehmen oder auch mal unverbindlich reinschnuppern.