Höchstadt — Proben von Blut, Urin, Stuhl und Spucke nehmen und analysieren: Das beherrscht Hannelore Schaubschläger im Labor des Kreiskrankenhauses St. Anna in Höchstadt aus dem Effeff. Seit 40 Jahren arbeitet sie im Kreiskrankenhaus. Ihre Laborwerte tragen dazu bei, Krankheiten früh zu erkennen und die Wirkung von Medikamenten zu überwachen, um exakt die richtige Dosis zu finden.
Dafür hat sich die Betriebsleitung des Krankenhauses mit einer kleinen Überraschungsfeier bei der 59-jährigen Arzthelferin und Laborantin bedankt, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.
Im Laufe ihrer Karriere hat Hannelore Schaubschläger mehrere Laborumzüge mitgemacht und in ihrem Beruf, der sich durch immer modernere Analysegeräte über die Jahre stark verändert hat, gute und schlechte Zeiten durchlebt. "Wer 40 Jahre seinem Arbeitgeber treu bleibt, steckt mit viel Herzblut dahinter", lobte Personalrätin Susann Waller.
Ausruhen kann sich die Jubilarin jedoch nicht: Der nächste Umzug des Labors steht bald bevor. Hannelore Schaubschläger sieht es gelassen und genoss den kleinen Überraschungsempfang ihr zu Ehren. "Eigentlich wollte ich gar keine Feier, aber jetzt freue ich mich sehr", bedankte sie sich bei den Anwesenden. red