Im Gottesdienst zum Patronatsfest von St. Jakobus wurden in Etzelskirchen zwei Mesner für ihre langjährigen Dienste rund um die Pfarrei geehrt.
Harald Böttinger und Manfred Söllner sind seit einem Vierteljahrhundert die rechte Hand des Pfarrers. "Seit 25 Jahren haben die beiden Mesner ihren Dienst immer pflichtbewusst und bereitwillig geleistet", betonte Pfarrer Stefan Pröckl.
Auch die Pfarrverwaltung, vertreten durch Josef Peßler, und der Pfarrgemeinderat, vertreten durch Brigitte Litz, schlossen sich dem Dank an. Als gute Seelen der Kirche kümmern die Mesner sich um die Vorbereitung des Gottesdienstes; darum, dass im Winter die Heizung läuft, dass bei der Wandlung Wasser, Wein und Hostien bereitstehen und dass die Glocken rechtzeitig geläutet werden. Fast immer sind die Mesner die Ersten und Letzten in der Kirche.


Danach zum Jakobusfest

Nach der Ehrung Böttingers und Söllners lud Pfarrer Stefan Pröckl die versammelte Gemeinde zum Jakobusfest in den Pfarrgarten ein.