Sechs Judokas des Post-SV Bamberg waren beim ersten Ranglistenturnier des Bezirks Oberfranken der U14 in diesem Jahr am Start. Mit einer Bilanz von vier ersten und zwei zweiten Plätzen stellte der Nachwuchs wieder einmal seine Klasse unter Beweis.
Kurzen Prozess mit ihren Gegnerinnen machte Marlene Gehring (42,5 kg), deren beiden Kämpfe keine zehn Sekunden dauerten. Maxim Koserog (38 kg) bestritt sein Auftaktduell gleich gegen seinen Vereinskollegen Timon Kraus, welcher nach Fußfeger verlor. Ihr Bayreuther Gegner F. Ehmann unterlag beiden anschließend klar. Auch Sonja Berr (51 kg) hatte wenig Mühe mit ihrer einzigen Gegnerin aus Hirschaid. Einen couragierten Kampf lieferte der Bamberger Neuzugang Luisa Grahl (38 kg) gegen N. Ohlmann (TSV Hirschaid), den sie mit Hüftwurf gewann. Anschließend kam es zum vereinsinternen Duell mit Theresa Gehring, welches Gehring drei Sekunden vor Schluss mit einer kleinen Wertung für sich entscheiden konnte. In der darauf folgenden Begegnung konterte Ohlmann einen Wurfansatz von Gehring, sodass die Bambergerin kurzzeitig ins Hintertreffen kam, bevor sie mit Haltegriff den entscheidenden Punkt holte. Von den zwei Startern des JC Naisa belegte Jonas Pawlitschek (31 kg) den dritten Platz, während Lisa Wurst einen ihrer zwei Freundschaftskämpfe für sich entschied. red