Scheßlitz — Mit einem neuwertigen schwarzen Passat CC entkamen bislang Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch von einem Firmengelände eines Autohauses in der Bamberger Straße. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit den in der gleichen Nacht entwendeten Kennzeichen "BA-BR 341".


Wert 20 000 Euro

Während das schwarze Coupé im Wert von gut 20 000 Euro am Dienstagabend gegen 18 Uhr noch im Hofraum des Scheßlitzer Autohändlers parkte, war es Mittwochmorgen bei Geschäftsöffnung bereits verschwunden. Möglicherweise brachten die Unbekannten für den Diebstahl die zuvor auf einem Parkplatz in der "Schwemme" entwendeten Kennzeichen "BA-BR 341" an dem abgemeldeten und zum Verkauf stehenden Fahrzeug an.
In diesem Fall stahlen Unbekannte am Dienstagabend zwischen 19 und 23.30 Uhr beide amtliche Kennzeichen, die an einem geparkten Golf in der Ortsstraße "Schwemme" angebracht waren, samt Kennzeichenhalterung.
Mit der Tat in Verbindung stehen könnten zwei osteuropäische Kaufinteressenten, die sich tags zuvor intensiv für den Passat CC interessierten. Beide Männer waren zirka 35 bis 40 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Ihre Bekleidung wird als sportlich-leger, aber gepflegt beschrieben. Einer der beiden trug einen Dreitagebart.
Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und fragt: Wer hat in der Nacht zum Mittwoch in der Bamberger Straße oder auf dem Parkplatz in der "Schwemme" etwas beobachtet, das mit den beiden Diebstählen in Verbindung stehen könnte? Wer kann Angaben zu dem Verbleib des schwarzen Passat Coupé und/oder dem Kennzeichen "BA-BR 341" machen? Wem sind die Männer aufgefallen?
Hinweise zu den Diebstählen erbittet die Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491. pol