Bamberg — Der 5. Spieltag der Bowling-Bereichsliga Herren wird in die Geschichte der Bamberger Bowler von Schwarz-Weiß Mainfranken, Stefan Burgis, Kwan Davis, Harald Brehm, Norbert Wahl und Wolfgang Weber. Sie gewannen alle Spiele und alle Bonuspunkte. Somit nutzten sie den Heimvorteil optimal. Außerdem erzielten sie das beste Mannschaftsergebnis mit 875 Pins. Durch diese furiose Leistung katapultierten sich die Schwarz-Weißen auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne. 22 Punkte machten dies möglich, 14 Spielpunkte und acht Bonuspunkte für die meisten Pins des Tages. Es war eine außergewöhnliche Leistung alle möglichen Punkte einzufahren. Die zahlreichen Zuschauer trauten ihren Augen nicht und klatschten frenetisch Beifall. Die Mannschaft vom Bowlinghaus Bamberg spielte nicht so gut und verlor auch das Derby gegen die Mainfranken haushoch mit 653:875. Ansonsten wurden nur zwei von sieben Spielen gewonnen, und auch die geringste Ausbeute an Pins brachte nur einen Punkt. Am Ende des Spieltages fand sich das Team vom Bowlinghaus auf Platz 4 wieder. Der nächste Spieltag findet am 1. Februar im Bowlinghaus Bamberg statt. wz
Stand nach dem 5. Spieltag: 1. SG Rottendorf 25982 Pins/90 Punkte/140 Spiele/185,59 Durchschnitt; 2. SW Mainfranken 25636/71/140/183,11; 3. Franken Kitzingen 25168/61/140/179,77; 4. Bowlinghaus Bamberg 24668/60/140/176,20.
Höchste Einzel: Kwan Davis 265, William Karl 256, Norbert Wahl 247, Harald Brehm 236, Wolfgang Weber 233, 224 / Beste 7er-Serien: Wolfgang Weber 1455, Kwan Davis 1444, Harald Brehm 1387, William Karl 1356