Im östlichen Stadtteil von Lichtenfels scheinen die Bewohner einen sehr guten Draht zum Wettergott zu haben. Nicht nur die vor kurzem stattgefundenen Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der freiwilligen Feuerwehr fanden bei herrlichem Sommerwetter statt. Auch das Schützenfest der Soldatenkameradschaft wurde, obwohl es in der Nacht zuvor noch ordentlich geregnet hatte, von herrlichstem Sonnenschein begleitet.


Umtrunk im Garten

Unter der Mitwirkung des Hochstadter Musikvereins, sämtlicher Trieber Ortsvereine und zahlreicher Abordnungen von Soldatenkameradschaften aus dem gesamten Landkreis wurden die noch amtierenden Schützenkönige Carola Lazarus, Alexander Mahr und die Jungschützenkönigin Anika Kellner abgeholt. Nach einem Umtrunk im Garten der Familie Lazarus führte der Festzug die Teilnehmer durch die Ortschaft zum Festplatz.
Mit dabei war in diesem Jahr auch die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Lichtenfels, Sabine Rießner, die den offiziellen Bieranstich mit nur einem einzigen Schlag auf den Zapfhahn vollführte.
Der Musikverein Hochstadt unter Leitung von Harald Schmuck sorgte für den musikalischen Part beim anschließenden Nachmittagsschoppen.
Am Abend wurden die Siegerehrungen der Ortsmeisterschaft und des Kameradschaftsschießens durchgeführt. Zu später Stunde führte dann der Schießwart Thorsten Reuther die Königsproklamation durch. Collin-Daici Gack heißt demnach der neue Jungschützenkönig. Erster Ritter wurde Johannes Zenk, Zweiter Ritter Silvana Kraus. Bei den Damen schoss sich Marita Kubat an die Spitze und zum Titel Schützenkönigin. Erste Prinzessin wurde Angelika Meindlschmidt, zweite Prinzessin Christine Kraus. Neuer Schützenkönig ist Frank Kubat. Erster Ritter wurde Gerhard Kastner und Zweiter Ritter Harald Stark. Werner Hauber