Das Herbstschießen des Bayerischen Jagdschutz- und Jägerverein (BJJV) findet am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, auf der vereinseigenen Schießanlage in Weismain statt. Dabei tritt erstmals die Jägerschaft auch zu einem Schießwettbewerb gegen die Königlich privilegierte Schützengesellschaft von Lichtenfels an.
Beim Herbstschießen werden in der Schrotdisziplin Trapp und den Kugeldisziplinen auf den laufenden Keiler und die 100-Meter-Scheibe die Treffsicherheit der besten Schützen beider Vereine gewertet. Beginn ist um 9.30 Uhr, wobei nach der Begrüßung und der Einstimmung dieses Tages mit Fürst-Pless-Jagdhörnern, die schießsportlichen Wettkämpfe anlaufen.
Siegerehrung ist gegen 15.30 Uhr. Der Gewinner erhält wie immer eine dekorative Ehrenscheibe. dr