Schülerzahl Von den Schulen des Schulzentrums wurden die aktuellen Schülerzahlen und das Übertrittsverhalten abgefragt. Die Schülerzahl in den drei weiterführenden Schulen des Schulzentrums ist rückläufig, beim Regiomontanus-Gymnasium von 1297 auf 1260, bei der Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule von 692 auf 670/80 und bei der Albrecht-Dürer-Mittelschule von 327 auf 294. Bei der Grundschule geht man jedoch in den nächsten Jahren von einer Mehrung aus. Die Grundschule erwartet etwa 110 Abc-Schützen in fünf Klassen.
Übertritte Mittelschule Rektorin Susanne Vodde von der Albrecht-Dürer-Mittelschule teilte mit, dass man von 54 Schülern in der fünften Klasse ausgehe und damit zwei Klassen bilden werde. Damit wäre der Klassenstand gleich, die Schülerzahl wäre etwas weniger als bisher, weise aber in den nächsten Jahren nach oben.

Übertritte Realschule Für die Dr.-Auguste-Kirchner-Realschule liegt man nach den Worten von Direktor Ulrich Fischer mit 92 Anmeldungen bei der bislang prognostizierten Zahl.
Übertritte Gymnasium Beim Regiomontanus-Gymnasium scheinen sich, so Oberstudiendirektor Max Bauer, die Übertrittszahlen mit 142 Schülern und sechs Klassen zu stabilisieren. Darin enthalten sei eine Ganztagesklasse, sagte er.

Übrige Schulen Auch von den übrigen Schulen lagen die Anmeldezahlen vor: Friedrich-Rückert-Gymnasium Ebern 93 Anmeldungen (Vorjahr 82), Wallburg-Realschule Eltmann 89 (88), Dr. Ernst-Schmitt-Realschule Ebern 81 (99) und Realschule Hofheim 53 (61). gg