Coburg — Ein schrecklicher Unfall mit tödlichen Folgen hat sich am Dienstag in der Coburger Innenstadt ereignet: Nachdem er eine 80 Jahre alte Fußgängerin angefahren hatte, kollabierte ein 87 Jahre alter Autofahrer. Der Senior starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus, die Fußgängerin erlitt eine schwere Kopfverletzung.
Zum Unfallhergang: Kurz nach 10 Uhr war der 87-jährige Coburger mit seinem Audi im Bereich der Straße "Obere Anlage" in Höhe der Ehrenburg unterwegs und erfasste beim Abbiegen die Fußgängerin. Die Frau stürzte zu Boden und zog sich eine Verletzung am Kopf zu. Nachdem der sichtlich geschockte Rentner sein Fahrzeug zunächst verlassen hatte, stieg er anschließend wieder ein, fuhr wenige Meter und brach dann aber am Steuer seines Wagens zusammen. Sämtliche Reanimationsversuche des alarmierten Notarztes blieben ohne Erfolg. Die Ärzte im Krankenhaus konnten nur noch den Tod des Manns feststellen.
Die 80 Jahre alte Fußgängerin aus Coburg musste vom Rettungsdienst ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste der Bereich um die Unfallstelle gesperrt werden, weshalb es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen kam. pol