von unserem Mitarbeiter karl-Heinz Frank

Dormitz — Bei der konstituierenden Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Dormitz hat es einen Wechsel an der Spitze gegeben. Die zehn Verbandsräte wählten Franz Schmidtlein zum neuen Vorsitzenden. Der 60-jährige Bürgermeister aus Hetzles (BHH) war der einzige Kandidat. Er wird nun als Nachfolger des ehemaligen Dormitzer Bürgermeisters Gerhard Schmitt (CSU) die VG in den kommenden sechs Jahren führen. Der VG gehören die Gemeinden Dormitz, Hetzles und Kleinsendelbach an.
Danach verständigten sich die Mitglieder darauf, zwei stellvertretende Vorsitzende zu wählen.
Bei den dafür notwendigen beiden Wahlgängen konnten sich der Dormitzer Bürgermeister Holger Bezold (FW) als Erster und seine Amtskollegin Gertrud Werner (UW) als Zweite Stellvertreterin durchsetzen.

525 Euro Entschädigung

Anschließend sprach sich die VG-Versammlung für ein künftiges Sitzungsgeld von 40 Euro mit 8:2 Stimmen aus. Die finanzielle Entschädigung des VG-Vorsitzenden wurde auf 525 Euro mit 9:0 Stimmen festgelegt. Die Stellvertreter bekommen 180 Euro.
Die Satzung als Ganzes fand dagegen die uneingeschränkte Zustimmung der Runde. Am Ende bestellte die Versammlung die drei Bürgermeister Holger Bezold, Franz Schmidtlein und Gertrud Werner zu Eheschließungsbeamten. Ihre Tätigkeiten beschränken sich auf Eheschließungen und die Begründung von Lebenspartnerschaften.