Kreis Haßberge — Mit einem 6:0-Sieg beim TSV Wülflingen verteidigte der TSV Prappach seine Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 vor der DJK Kirchaich, die knapp mit 2:1 gegen den SV Ebelsbach die Oberhand behielt. Mit 4:2 beim SV Fatschenbrunn bleibt der VfR Hermannsberg-Breitbrunn im Vorderfeld dabei, ebenso der FC 08 Zeil, der die Spfr. Steinsfeld mit 2:1 niederhielt. Der SC Lußberg-Rudendorf (2:3 beim SC Geusfeld) und der FC Augsfeld (0:2 bei der SG Fürnbach/Dankenfeld) verpassten Punkte im Abstiegskampf. Für eine Überraschung sorgte Schlusslicht SG Eltmann II durch ein 3:2 beim FC Knetzgau.

TSV Wülflingen -
TSV Prappach 0:6

Die Prappacher gingen durch Volkmuth schon nach wenigen Minuten nach vorne, Derra (2) stellte den 0:3-Pausenstand her. Nach dem Wechsel wollte Wülflingen noch einmal angreifen, doch mit dem 0:4 durch Tunc war die Partie gelaufen. Kraft und erneut Derra stellten in der Schlussphase den Endstand her.
TSV Kirchaich -
SV Ebelsbach 2:1

Ebelsbach machte gegen Kirchaich ein starkes Spiel, krönte dies allerdings nicht mit einem Sieg oder einem Punkt. So ging Kirchaich durch Kaiser (25.)in Führung. Nach dem Wechsel wurde der SV belohnt, denn in der 57. Minute glich Bugner aus. In der 75. Minute ging Kirchaich durch Engert erneut nach vorne. Ebelsbach versuchte alles, doch der TSV brachte den Sieg über die Zeit.
SC Geusfeld -
SC Lußberg -Rudendorf 3:2

Lußberg begann mit viel Elan und ging durch Pflaum in Führung, versäumte es aber nachzulegen. Geusfeld kam dann besser ins Spiel, und Füglein glich aus. Nach dem Wechsel übernahm wieder Lußberg das Kommando und kam durch Frank zum 1:2. Doch Laufer markierte den Ausgleich, und kurz vor dem Ende gelang ihm auch noch das entscheidende 3:2.
FC Knetzgau -
SG Eltmann II 2:3

Schlusslicht Eltmann zeigte, dass es noch nicht aufgegeben hat. Buschbacher und Gebhardt trafen zum 0:2. Auch Knetzgau hatte seine Möglichkeiten, doch vergab diese. Nach dem Wechsel kam der FC auf. Finster verkürzte, und Vogentanz verwandelte einen Elfmeter zum Ausgleich. In der Schlussphase konnte Eltmann noch einmal zusetzen und erzielte durch Gebhardt doch noch das 2:3.
SV Fatschenbrunn -
VfR Hermannsberg-Breit. 2:4

Fatschenbrunn startete furios und traf zum 1:0 durch Neundörfer (3.). Dann aber kam Hermannsberg und glich durch einen Elfmeter von Pflaum (18.) aus. Nach dem 1:2 durch Frank (24.) schaffte Neeb das 2:2 (38.), doch wieder Frank (43.) traf zum 2:3. Nach dem Wechsel drängte Fatschenbrunn auf den Ausgleich, doch vergeblich. Frank (92.) stellte den Endstand her. Engert aus Fatschenbrunn hatte in der 60. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen.
FC 08 Zeil - Spfr. Steinsfeld 2:1
Die Zeiler gingen durch Onojorena in der 5. Minute in Führung, doch die Steinsfelder hielten dagegen. Nach dem Wechsel war es eine ausgeglichene Partie, in der Wolfschmidt (51.) mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte. Nun kam zwar Steinsfeld enorm stark auf, doch Amend traf erst in der 86. Minute zum 2:1.
SG Fürnbach/Dankenfeld -
FC Augsfeld 2:0

Die Augsfelder Hoffnungen wurden von Fürnbach durch einen Elfmeter von Hymon in der 33. Minute ins Wanken gebracht. Augsfeld setzte kräftig nach, doch dies führte in der 44. Minute zur Gelb-Roten Karte für Bendel. Nach dem Wechsel hatte dann Fürnbach leichtes Spiel gegen zehn Mann. Schon in der 54. Minute war die Partie nach dem 2:0 von Seubert praktisch entschieden. sp