Den 17. und den 18. Juni sollten sich alle im Kalender anstreichen, die Abwechslung von der heimischen Küche suchen. An diesen beiden Tagen lockt das 1. Coburger Streetfood Festival von 11 bis 22 Uhr am Samstag beziehungsweise von 11 bis 18 Uhr am Sonntag Genießer in den Hof von Schloss Ehrenburg.
Die Anbieterliste ist so bunt wie die Speisekarten, vertreten sind unter anderen: Brezenglück, Amidori, Denis Food Passion, Knödelkönig, American Sweettruck, Classic Burger, Pastramigriller, Schoko Kebab, Tommy Island, Spanferkel Schmiede, Bullentruck, Jo's Philly Cheese Steak, Brauerei Grosch, Wein Oertel, Schubarts Mobile Kaffeebar. Kurzum, egal ob Food Truck, Gastronomie-Stand, Küchenchef oder Hobbykoch - hier kommen alle zusammen, die kulinarisch etwas Besonderes zu bieten haben, heißt es in einer Pressemitteilung. In ihren Gerichten spiegelt sich die Vielfalt unterschiedlichster Essenskulturen dieser Welt wieder. Das Coburger Street Food Festival vereint diese ganz besonders reizvolle Mischung an einem prominenten Ort und lädt dazu ein, regionale und internationale Snacks und Gerichte in einem lebhaften Rahmen zu erkunden, zu entdecken und zu genießen.
Die jüngsten Besucher sollen dabei gleich doppelt auf ihre Kosten kommen: Neben dem Gaumenkitzel (zum Beispiel Stände mit leckeren Eiskreationen und Ähnlichem) sorgt die Kinderanimation mit Hüpfburgen und vielem mehr für die Unterhaltung der Kinder.


Zweites Festival integriert

Bier ist nicht gleich Bier. Diese Erfahrung kann man nach dem Bummel durch die Küchen der Welt beim integrierten Craft Beer Festival machen: Nach dem Motto "Ein Glas - viele Brauereien - unzählige Biere" kommen hier auch diejenigen zum Zug, die "flüssige Nahrung" bevorzugen und neue Erfahrungen rund um das erfrischende Hopfengetränk machen möchten.
Für Unterhaltung sind die "Curly Buddies" mit ihrem Livekonzert vom Music Truck zuständig. Alle Teilnehmer werden im Detail über Facebook vorgestellt. Der Eintritt ist nach Angaben des Veranstalters frei. red