Der SV Hut Coburg würdigte bei einem Ehrungsabend langjährige Mitglieder und engagierte Funktionäre. Coburgs Dritter Bürgermeister Thomas Nowak (SPD), selbst Mitglied beim SV Hut, dankte dem Vorstand im Namen der Stadt Coburg für das Engagement "auf der Hut" in den Sparten Fußball, Handball, Turnen, Karate, Frauengymnastik und Nordic Walking.


Turniersieger

Aufgrund seiner sportlichen Erfolge fiel nach den Jahren 2010, 2011 und 2012 in diesem Jahr wieder die Wahl auf den Karateka Wolfgang Faber. Er wurde bayerischer Meister und belegte den 1. Platz bei den deutschen Meisterschaften. Beim 10. Internationalen Banzai-Cup in Berlin wurde der Coburger Spitzenkarateka Turniersieger. Die Mannschaft des Jahres 2015 wurde die C-Jugend JFG Coburger Land mit den Trainern Thomas Wittmann und Oliver Müller und den Spielern Louis Abicht, Lukas Aschmutat, Lucas Bank, Fabio Dressel, Toni Forster, Valentin Fritz, Nico Finger, Adrian Gahn, Elias Johannes, Max Junker, Max Kastner, Philipp Koppitz, Ben Kühne, Dominik Moser, Andre Pfrommer, Pascal Puff, Tobias Rädlein, Sam Schwesinger, Alexander Vesper, Hugo Wachner und Louis Wittmann. Funktionär des Jahres 2015 wurde Trainer Wittmann.
Timo Hildebrandt wurde "Huter des Jahres". Er wurde bereits im vergangenen Jahr zum Funktionär des Jahres gewählt. Eine Auszeichnung für 250 Fußballspiele für den Verein wurde ihm 2012 zuteil.
Timo Hildebrandt hatte den Verein durch eine großzügige Spende von insgesamt über 3000 Euro finanziell unterstützt, stellte der Vorsitzende Thomas Eschenbacher in seiner Laudatio heraus. So hätten durch dieses Engagement ein kompletter Trikotsatz sowie Trainingsbälle angeschafft und auch das Sommerfest veranstaltet werden können. "Timo Hildebrandt hat einiges bewirkt und ist zudem noch als ehrenamtlicher Trainer aktiv", lobte Eschenbacher.
Die Damengymnastik-Abteilung kann auf ein 50-jähriges Bestehen zurückblicken. Abteilungsleiterin Elisabeth Knauf zeichnete Heidrun Düsel, Rosemarie Oberender, Elisabeth Lorenz, Helga Vogel, Karin Beinert, Dagmar Heß, Heike Pfrommer und Katja Welsch für ihre oft jahrzehntelange Zugehörigkeit aus.
Für eine 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Thomas Eschenbacher, Ralf Schuhmann und Helga Vogel sowie für 50 Jahre Mitgliedschaft Gabriele Übel geehrt.
Vom BLSV gab es Auszeichnungen für Sebastian Hanke, Rosemarie Oberender und Bärbel Skiba (20 Jahre), Andreas Röder (40 Jahre) sowie Horst Braungardt und Martin Knauf (60 Jahre). In der Fußballabteilung wurden für 100 Spiele Hubert Beland, für 250 Spiele Steffen Böge und Michael Wittmann und 350 Spiele Marian Michalik geehrt. des