Kreis Kronach — Mit zwei Spielen im oberen Frankenwald beginnt am heutigen Samstag um 15 Uhr die Rückrunde der Kreisklasse. Anstoß für die sechs weiteren Spiele am Sonntag ist bereits um 14.30 Uhr.

Samstag

SC Steinbach (6.) -
FC Welitsch (5.)
Dass der Ex-Kreisligist aus Steinbach nach der Hälfte der Saison hinter dem Aufsteiger liegt, hätte wohl kaum jemand erwartet. Heute kann die Rennsteig-Truppe die Verhältnisse wieder umkehren. Allerdings hat der FC Welitsch erst in Hirschfeld gezeigt, dass man auch auswärts gewinnen kann (Hinspiel 1:2).

SV Buchbach (11.) -
TSV Windheim (12.)
Die Buchbacher sind auf dem besten Weg, sich endgültig aus der Abstiegszone zu befreien. Zur Kirchweih wollen sie im Derby heute den Vorrundensieg gegen die Windheimer (2:1) wiederholen. Dann könnten sie erst einmal durchatmen, während die Gäste weiter bangen müssten.

Sonntag

SV Gifting (7.) -
SV Friesen III (13.)
Die 1:2-Niederlage beim Aufsteiger war für den SV Gifting der Beginn einer durchwachsenen Vorrunde. Die Friesener haben danach nur noch ein Spiel gewonnen, liegen aber auf dem Relegationsplatz. Zumindest diese Position gilt es weiterhin zu verteidigen. Aber die Trauben werden heute sicherlich sehr hoch hängen.

FC Hirschfeld (8.) -
TSV Gundelsdorf (9.)

Zu Beginn der Rückrunde liegen beide Mannschaften im gesicherten Mittelfeld. Die Hirschfelder, die das Hinspiel mit 3:1 gewannen, haben zuletzt leichtfertig drei weitere Punkte vergeben. Morgen ist nicht ausgeschlossen, dass den Gundelsdorfern die Revanche gelingt.

SV Steinwiesen (4.) -
TSV Wilhelmsthal (3.)

Beide Mannschaften sind Tabellennachbarn, aber sieben Punkte voneinander getrennt. Für den SV Steinwiesen ist Rang 2 nur noch durch eine Siegesserie erreichbar. Also muss mehr herausspringen als das 1:1 in der Hinrunde. Dem weiterhin sehr starken TSV Wilhelmsthal ist aber auch ein weiterer Auswärtsdreier zuzutrauen.

SV Fischbach (2.) -
TSV Neukenroth II (16.)

Schon das erste Aufeinandertreffen war eine eindeutige Angelegenheit für die Fischbacher (5:1), die gute Aussichten haben, über die Relegation in die Kreisliga zurückzukehren. Alles andere als rosig ist die Lage bei der Neukenrother Reserve, doch hat sie im Abstiegskampf noch alle Chancen.

FC Haig (10.) -
FC U/Oberrodach (15.)
Die Wackeraner sollten stark genug sein, um nicht mehr in Abstiegsgefahr zu geraten. Das gilt um so mehr, wenn der angepeilte Sieg zum Rückrundenauftakt gelingen würde. Beim FC Unter-/Oberrodach musste man mit einem 1:1 zufrieden sein. Der morgige Gast könnte mit einem Remis bestimmt gut leben.

FC Stockheim (1.) -
SG Nordhalben (14.)

Nach einer überragenden Vorrunde spricht alles dafür, dass sich der FC Stockheim auf dem Weg in die Kreisliga nicht mehr aufhalten lässt. In der Hinrunde in Nordhalben mussten die "Bergleute" zwar lange zittern (2:1-Erfolg), aber ins morgige Rückspiel gehen sie als klarer Favorit. Der 15. Saisonsieg ist fest eingeplant. han