Landkreis Haßberge — Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus hat unter Leitung von August Werner, bei ihrer letzten Unterbezirks-Vorstandsitzung die zurückliegenden Wahlen besprochen. Es wurde festgestellt, dass bei der Kommunalwahl trotz altersbedingten Ausscheidens vieler Mandatsträger, die AG 60 plus noch in vielen Gemeinde- und Stadträten sowie Kreistagen gut vertreten sei.
Positiv wurde das Ergebnis der Europawahl bewertet, wo mit Kerstin Westphal die Kandidatin der SPD wieder ins Europaparlament gewählt wurde. Zur aktuellen Politischen Lage wurde festgestellt, dass die SPD in der Großen Koalition "sehr gute Arbeit macht" und ihre Forderungen aus dem Wahlprogramm Zug um Zug umsetze, wie die Rente mit 63 bei 45 Versicherungsjahren oder den Mindestlohn.
Bei den durchgeführten Veranstaltungen, wie dem Tag der älteren Generation in Haßfurt und Bad Kissingen, seien positive Ergebnisse erzielt worden. Ebenso erfolgreich sei das Unterfranken-Treffen der AG 60plus in Veitshöchheim gewesen, wo neben der Europaabgeordneten Kerstin Westphal auch der SPD-Landesvorsitzende Florian Pronold teilgenommen hatte.
Die nächsten Veranstaltungen der AG 60 plus sind eine Dreitagesfahrt nach Straßburg mit dem Besuch des Europaparlaments von 14. bis 16. Juli; am Freitag, 1. Juli, plant die AG einen Theaterbesuch in Poppenlauer beim Schwank "Weiberwirtschaft"; vom 11. bis 13. September ist eine Berlinfahrt mit Besuch des Reichtags geplant.
Bei den letzten beiden Veranstaltungen sind noch Plätze frei. Anmeldungen nimmt August Werner, Tel. 09521/8195 entgegen.
Der Federweißen-Nachmittag wurde auf Freitag, 10. Oktober, in Zeil und Ziegelanger festgelegt. Die Weinbergwanderung im Kreisverband Bad Kissingen erfolgt am Freitag, 17. Oktober, in Elfershausen. Zur Mitgliederwerbung soll im Herbst eine Veranstaltung durchgeführt werden. red