Redwitz — Die Fußballerinnen der SG Staffelstein/Lichtenfels haben das Finale im Kreispokal erreicht. Im Halbfinale bezwang die neue Spielgemeinschaft den FC Redwitz mit 11:10 (3:3) nach Elfmeterschießen. Mit dem Endspieleinzug haben sich die SGlerinnen auch für den Bezirkspokal qualifiziert.

FC Redwitz -
SG Staffelst./Lif. n. E. 10:11

Beide Kontrahenten hatten souverän das Halbfinale erreicht. Die SG Staffelstein/Lichtenfels besiegte zu zehnt den SV Rothenkirchen mit 13:2, der FC Redwitz kam mit 15:0 bei der SG Unterpreppach/Frickendorf eine Runde weiter. Somit war eine spannendes Halbfinale zu erwarten. Der Auftakt für die Spielgemeinschaft begann vielversprechend. Schon nach zwei Minuten ging man durch Lisa Hornung in Führung. Die SGhätte durch Jasmin Schreppel die Führung ausbauen können, als sie alleine auf die Redwitzer Torfrau zulief, aber an dieser scheiterte.
In der 7. Min. zog Laura Herbst vom FC Redwitz von der Strafraumgrenze ab und traf zum 1:1. Das Spiel verlief ausgeglichen, bis eine Redwitzerin im Strafraum gefoult wurde. Den Elfmeter verwandelte Jessica Götz zum 2:1. Die SGlerinnen waren etwas geschockt. Redwitz war nun feldüberlegen. Als kurz vor der Pause ein Ball bei der Lichtenfelserin Jasmin Schreppel landete, schob sie den Ball zum 2:2-Halbzeitstand in die Maschen.
Nach der Pause kam die SG besser ins Spiel, brachte jedoch nichts Zählbares zustande. Aus einem Konter erzielte Redwitz durch Laura Herbst überraschend das 3:2. Die Lichtenfelserinnen drängten auf den Ausgleich, musste jedoch in der Folgezeit auf Luisa Lohneis verzichten, die nach einem Foul verletzt ausschied. Die SG spielte in der Folgezeit nur noch zu zehnt, kämpfte dafür umso verbissener. Der Kampf wurde schließlich auch belohnt, als Bettina Schramm in der 72. Min. mit ihrem Treffer den erneuten Ausgleich erzielte. In der letzten Spielminute hätte Patricia Eberth von der SG alles klar machen können, ihr fulminanter Schuss klatschte aber an die Latte des FCR-Tores.
Das Elfmeterschießen hatte es in sich. Die Führung wechselte ständig. Letztlich behielten die SGlerinnen die Nerven und gewann mit 11:10.


Am Samstag im Bezirkspokal

Die SG Staffelstein/Lichtenfels qualifizierte sich damit für das Kreispokal-Finale, das erst am 1. Mai 2016 stattfindet. Gegner wird der SV Steinwiesen sein. Außerdem qualifizierte man sich für die Teilnahme am Bezirkspokal. Hier findet das erste Spiel am Samstag, 29. August, 15 Uhr, im Staffelsteiner Stadion gegen den TSV Oberlauter statt. neck