Im Tischtennis-Pokalwettbewerb im Bereich Ostoberfranken erreichten zwei Damen-Mannschaften aus dem TT-Kreis Kronach das Achtelfinale. Dies sind der TSV Teuschnitz und die SG Neuses. Es spielten:

TSV Thurnau -
TSV Teuschnitz 0:5

Die um zwei Ligen niedriger spielenden Thurnauerinnen, die nicht in Bestbesetzung antraten, hatten nicht den Hauch einer Chance. Die Gäste blieben nicht nur ohne Satzverlust, sondern gewannen ihre 15 Durchgänge auch sehr deutlich.
Ergebnisse: Vogel - Jakob 0:3, Friedlein - Hable 0:3, Tröster - Richter 0:3, Friedlein - Jakob 0:3, Vogel - Richter 0:3.

SC Haßlach - SG Neuses 3:5
Nach dem 1:1 zum Auftakt zog Neuses mit drei Siegen auf 1:4 davon. Linda Martin und Nadja Eisenbeiß verkürzten zwar, doch dann machte Katja Schwemmlein mit ihrem dritten Einzelsieg den Einzug in die nächste Runde perfekt.
Ergebnisse: Baumann - Schwemmlein 0:3, Eisenbeiß - Bernschneider 3:2, Martin - Schrafft 1:3, Eisenbeiß - Schwemmlein 1:3, Baumann - Schrafft 1:3, Martin - Bernschneider 3:0, Eisenbeiß - Schrafft 3:1, Martin - Schwemmlein 0:3.

TTC Stammbach -
SC Haßlach II 5:0

Da die Gäste nicht antraten, kam das heimische Trio kampflos weiter.

Weitere Ergebnisse: TTC Mainleus - SV Mistelgau 0:5, TSV Ebermannstadt - SpVgg Hausen II 3:5, TTV Altenkunstadt - TTC Neuses a. B. 3:5, TSV Bad Rodach - TTC Thann II 5:1, TTC Thann I - TTC Mannsgereuth 5:1.
In der nächsten Runde kommen vier Sieger aus Westoberfranken Bereich hinzu. In diesem Viertelfinale muss Teuschnitz beim SV Mistelgau, dem souveränen Spitzenreiter der 2. Bezirksliga Ost antreten. Die SG Neuses hat es beim TTC Thann zu tun, dem Tabellenführer der 2. Bezirksliga West. Des Weiteren stehen sich der TTC Neuses am Brand und die SpVgg Hausen II sowie der TSV Bad Rodach und der TTC Stammbach gegenüber. hf