Kreis Haßberge — Der BRK-Kreisverband Haßberge ist an der Umsetzung des Notfallplans zur Aufnahme von rund 200 Flüchtlingen beteiligt, die ab morgigen Dienstag in einer Notunterkunft in Haßfurt erwartet werden.
Um die von Not geplagten Flüchtlinge in den Haßbergen mit dem Notwendigsten erstversorgen zu können, ruft das BRK die Bevölkerung in den Haßbergen zur Mithilfe auf.
Gebraucht wird unter anderem Kleidung. "Für den anlaufenden Flüchtlingseinsatz benötigen wir dringend Handtücher, Duschtücher, Waschlappen sowie Sommer- und Kinderbekleidung", sagt Wolfgang Zweverink, Katastrophenschutzbeauf tragter des BRK in den Haßbergen. Ebenso werden Bett- oder Spannbettlaken benötigt. Die Sachen sollen in einem guten und gewaschenen Zustand sein.
Abgegeben werden können die Spenden ab dem heutigen Montag, 17. August, an jeder der vier BRK-Rettungswachen im Landkreis (Haßfurt, Industriestraße 20, Tel. 09521/9550-0; Ebern, Im Frauengrund 12, Tel. 09531/250; Eltmann, Bamber ger Straße 38, Tel. 09522/7980; Hofheim, Eichelsdorfer Straße 11, Tel. 09523/6241 ).
Einen vom Landratsamt ausgehändigten Wertgutschein für den erstmaligen Kleidungs- und Schuhbedarf können die Asylbewerber unter anderem im Secondhandshop der BRK-Produktionsschule am Rotkreuzhaus in Haßfurt einlösen. red