Der Rollerfahrer blinkte nach links, fuhr aber geradeaus: So kam es den Ermittlungen der Polizei zufolge am Mittwochmorgen gegen 8.50 Uhr zu einem Unfall auf der "Mohrenkreuzung". Ein 72-jähriger Rollerfahrer wollte von der unteren in die obere Mohrenstraße weiterfahren. Ihm kam ein Stadtbus entgegen, der zurzeit von der Mohrenstraße nach links in die Löwenstraße abbiegt, weil die direkte Verbindung zur Lossaustraße durch eine Baustelle blockiert ist. Weil er das Blinklicht sah, dachte der Busfahrer, der Roller würde nach links in die Hindenburgstraße abbiegen und fuhr los. Kurz vorm Zusammenstoß merkte der Busfahrer, dass der Roller Kurs geradeaus hielt, und schaffte es noch, den Bus zu stoppen. Der Roller prallte dagegen, der Fahrer stürzte. Er wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Klinikum gebracht. Der Blechschaden am Bus wird auf 6000 Euro geschätzt. Der Reinigungstrupp des CEB musste anrücken und ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel beseitigen. red