Mistelfeld — Auch in diesem Jahr fand während der Kirchweihtage die Proklamation der Schützenkönige der Soldatenkameradschaft Mistelfeld statt. So wurde auch ein langjähriger Schütze nunmehr Schützenkönig in Mistelfeld. Vorsitzender Jürgen Panzer, er war der einzige der Anwesenden, der überhaupt wusste, "wer etwas wurde", ließ zunächst das "Königshaus 2014" mit Niklas Höppel als Jungschützenkönig, Anja Hofmann als Damenkönigin und den langjährigen Schießwart Johann Köhnlein als Schützenkönig 2014 antreten. Er bedankte sich für die Regentschaft und das Königsessen. Dann schritt er zur Tat, öffnete den versiegelten Umschlag und verlas zunächst den Jungschützenkönig. Zweiter Knappe wurde Niklas Höppel, Erster Knappe Christopher Zech. Als Jungschützenkönigin wurde Sophia Panzer ausgerufen. Bei den Damen wurde Zweite Prinzessin Nit Reuß und als Erste Prinzessin Anja Hofmann vom Vorsitzenden aufgerufen.
Sabine Reim konnte sich in diesem Jahr die Würde der Schützenkönigin überhängen lassen. Sodann rief Jürgen Panzer als Zweiten Ritter Hans Latocha und als Ersten Ritter Florian Rauch auf. Zur Überraschung aller rief der Vorsitzende dann Richard Mayer als Schützenkönig aus. Dieser konnte seine Rührung kaum fassen, hatte er doch immer bei seinen Königsschüssen "Pech" gehabt. Die beiden Vorsitzenden ehrten dann auch die drei "Königshäuser" mit einer Ehrenscheibe und den Schützenketten. red