Zwischen dem Kulmbacher Flugplatz, Oberpurbach, Kulmbach Ziegelhütten und Lehenthal findet am Samstag, 5. November, in der Zeit von 8 bis 14 Uhr eine revierübergreifende Drückjagd auf Schwarz- und Rehwild statt. Der Forstbetrieb Nordhalben und der Stiftungswald rund um den Trimm-Dich-Pfad beteiligen sich an der Aktion. Es wird eine gemeinsame Fläche von circa 300 Hektar mit 60 Schützen bejagt. Während der angegebenen Jagdzeit werden zahlreiche Hunde und Hundeführer auf den Jagdflächen unterwegs sein.


Betroffenes Gebiet meiden

Die Bevölkerung wird gebeten, die gesperrten Waldgebiete der Bayerischen Staatsforsten und des Stadtwaldes Kulmbach aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Die betroffenen Wege zwischen der Lehenthaler Straße und Oberpurbach sind durch Warnschilder gekennzeichnet.


B 85 vorübergehend gesperrt

Des Weiteren wird es während der Jagdzeit zu Einschränkungen des Straßenverkehrs kommen. Weil ständig Wild oder Jagdhunde die Fahrbahn queren können, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, sich an die angegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Die Verbindungsstraße von der B 85 nach Lehenthal wird von 9 bis 13 Uhr voll für den Verkehr gesperrt sein. red