Reuth bekommt nun endlich seinen Kuckuck. Das Denkmal, das vom Bildhauer Reinhard Eiber aus Feucht gestaltet wurde, wird am Mittwoch, 19. Oktober, um 18 Uhr in der Grünanlage an der Reuther Straße enthüllt. Die Übergabe wird vom Männerchor Eintracht Reuth und von der Reuther Blaskapelle musikalisch umrahmt. Dieter George, ehemaliger Kulturbeauftragter der Stadt Forchheim und Vorsitzender des Heimatvereins, wird einen historischen und volkskundlichen Kurzvortrag über den Reuther Kuckuck halten.


Initiative der Vereine

Die plastische Darstellung des Reuther Kuckucks geht auf eine Initiative der Reuther Vereine zurück. Federführend übernahm Elke Köppel die Organisation des Projekts.   red