Eggolsheim — Erstmals fand in Eggolsheim ein gemeinsamer Florianstag aller Wehren der Marktgemeinde statt. Zum Abschluss des großen Fests wurden im Festsaal der Eggerbachhalle zwölf aktive Feuerwehrkameraden für ihre 25- und 40-jährige Dienstzeit mit dem Feuerwehrehrenzeichen von Landrat Hermann Ulm (CSU), Kreisbrandrat Reinhardt Polster und Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) ausgezeichnet. Das silberne Feuerwehrehrenzeichen des Freistaats für 25 Jahre Feuerwehrdienst erhielten Christian Grieb (FFW Drosendorf), Harald Bürger und Paul Starzynski (beide FFW Tiefenstürmig), Gerhard Weis (FFW Weigelshofen) und Jürgen Wöhrmann (FFW Drügendorf). Bereits seit vier Jahrzehnten leisten Wolfgang Fleissner (FFW Tiefenstürmig), Bruno Bähr, Horst Bernreuther und Josef Haschke (alle FFW Eggolsheim) Karlheinz Dörfler (FFW Rettern) und Heinrich Dennerlein (FFW Drosendorf) Dienst.
Sie bekamen das goldene Feuerwehrehrenzeichen sowie einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Bayrisch Gmain. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Eggolsheim, Martin Arneth, wurde für seine 40-jährige aktive Dienstzeit ausgezeichnet.
Arneth steht seit 23 Jahren an der Spitze der aktiven Truppe. Dafür bekam er einen Gutschein, sodass ihn seine Frau ins Feuerwehrerholungsheim begleiten kann. Schwarzmann legte spontan 200 Euro drauf.
Mathias Erlwein