Paul Hader

Die Theatergruppe Steinbach am Wald zeigte im St. Heinrichssaal bereits die 19. Aufführung: eine Komödie in drei Akten "Die Rentnergang oder Der Senioren-Patrouillen-Dienst".
Die Senioren haben sich zu einer Rentnergang zusammengeschlossen, um ihrem tristen Dasein einen Sinn zu geben. Sie wollen für Sicherheit und Ordnung sorgen. Dreiste Gemüse- und Salatdiebe haben bereits in der Gartenstraße geplündert. Der gute, aber etwas schwerfällige Wachtmeister Ernst Wackernagel tappt total im Dunkeln, da ihm jeglicher Beweis fehlt. Als zu allem Übel auch noch im Nachbarort Windheim die Sparkasse und in Steinbach die VR Bank ausgeraubt wurde, gab es für die rüstigen Oldtimer kein Halten mehr: Sie nahmen das Gesetz in die eigene Hand und wollten so die öffentliche Ordnung wieder herstellen.
Das Schicksal nahm darauf einen turbulenten Verlauf. Unstimmigkeiten gab es auch zu Hause. Ein schwarzer Mercedes und eine durchgeknallte Nachbarin erschwerten die Sache ungemein. Die Ereignisse überschlugen sich bis zu einem guten Ende. Langanhaltender Beifall war der Lohn für diese schauspielerische Leistung. Bürgermeister Klaus Löffler sprach der Gruppe seinen Dank aus, die schon jahrelang ehrenamtlich ihre Mitmenschen durch solche Theaterstücke erfreuen. "Die Gemeinde kann stolz auf euch sein", sagte der Bürgermeister.


Die Besetzung

Die Mitwirkenden im Theaterstück sind: Egon Körner, 70 Jahre (Michael Löffler), Hugo Schmackes, sein Schwiegersohn (Jens Scherbel), Gerlinde Schmackes, Frau von Hugo (Iris Baier), Hannes Schmackes, Enkel von Egon (Frank Hirschböck), Käte Schnatters, 70 Jahre, Oberhaupt der Rentnergang (Sandra Jäkel), Lisbeth Schnatters, Schwiegertochter von Käte (Simone Thyzel), Karl Backes, 70 Jahre (Markus Pohl), Walter Simpel, 70 Jahre, pensionierter Beamter (Karlheinz Jäkel), Lotte Knacks, Nachbarin von Hugo und Gerlinde (Katrin Fehn) und Ernst Wackernagel, Wachtmeister (Hilmar Scheidig).