Ebing — In einem sehr guten und rassigen Bezirksligaspiel trennten die SpVgg Ebing und der FC Mitwitz leistungsgerecht 1:1. Die Ebinger hätten mit einem Sieg auf Rang 3 klettern können. Beide Mannschaften versuchten von Beginn an, ihre schnellen Sturmspitzen in Szene zu setzen. Bereits in der 2. Min. zeigte der Mitwitzer Torjäger Böhmer seine Gefährlichkeit: Seinen Schuss aus acht Metern parierte Torwart Endres jedoch.
Mit dem ersten sehenswerten Angriff gingen die Hausherren in Führung, als Dippold Göller herrlich frei spielte, und dessen Schuss aus 14 m im Tor landete. Nach 20 Minuten erzielte der Mitwitzer Müller mit einem sehenswerten 16-Meter-Schuss den 1:1-Ausgleich. Das Spiel verflachte in keiner Phase, sodass sich Chancen auf beiden Seiten ergaben.
Auch nach dem Seitenwechsel boten beide Mannschaften attraktiven Bezirksliga-Fußball. In der 48. Min. scheiterte der Ebinger Schmidt mit einem 16-Meter-Schuss am Gästetorwart Winterstein. Pech hatten die Mitwitzer in der 57. Min, als Lukas Wrzyciel aus 18 m das Ebinger Lattenkreuz traf.
Die beste Chance der Hausherren in der 70. Min. hatte Büttner, als er nach einem Eckball aus drei Metern am Pfosten scheiterte. Beide Mannschaften spielten bis zum Schluss auf Sieg, jedoch blieb es beim Unentschieden. red
SpVgg Ebing  Endres - Merzbacher (55. Büttner), Landgraf, Fuchs, Funk, Bullmann, Lurtz, Göller, Schmidt, Skalischus, Dippold (85. Zebunke) / FC Mitwitz: Winterstein, Angermüller, Hofmnn, Engel, Müller, L. Wrzyciel, J. Wrzyciel, Totzauer, Dötschel, Böhmer, Fröba (81. Beetz) / SR: Fiebig (Pechbrunn) / Zuschauer: 200 / Tore: 1:0 Göller (13.), 1:1 Müller (21.)