Förtschendorf — Beim vierten Rundenwettkampf der Gau oberliga-Schützen (aufgelegt), der auf der Elektro-Schießanlage in Förtschendorf stattfand, war Reinhard Müller vom SV Burggrub mit 298 Ringen der beste Schütze. Nach vier Runden hat er insgesamt 1171 Ringe erzielt. Vom SV Burggrub waren außerdem Heinrich Grebner (297/1188) und Hans-Wili Geiger (285/1139) im Einsatz. Das Gesamtergebnis betrug 877 Ringe (gesamt 3520).
In der Gauklasse erzielte die SG Pressig 875 Ringe (gesamt 3507). Die Schützen waren Georg Backer (297/1183), Gerhard Fischer (293/1164) und Roland Backer (296/1160).


A-Klasse

SV Förtschendorf 876 (3526): Werner Schülein 293 (1170), Harald Scherbel 294 (1179), Walter Raab 295 (1177).
SV Steinbach 834 (3392): Otto Trinkwalter 284 (1155), Ernst Sticker 281 (1141), Wunibald Sticker 283 (1096), Walter Müller 270 (Streichergebnis, 539).
SG Rothenkirchen 853 (3428): Emil Müller 296 (1182), Adelbert Wolf 277 (1112), Wolfgang Bergmann 288 (1134).

B-Klasse

SV Friedersdorf 753 (3054): Paul Zapf 262 (1038), Hans Zapf 230 (929), Heinrich Nieblich 261 (1087), Dietmar Zinke 185 (Streichergebnis, 582).


Freihandschützen, C-Klasse

SV Förtschendorf II 968 (3814): Silvia Heinlein 300 (1273), Konrad Werner 332 (1304), Bernd Beständig 321 (1237).
SH Stockheim II 1015 (4087): Tristan Martin 362 (1452), Freya Schneider 294 (886), Lukas Eisenbeiß 359 (1073).
SV Friedersdorf II 876 (3656): Christian Pfadenhauer 324 (1204), Dominik Kestel 285 (1163), Christian Barnickel mit 267 (568).
Der nächste Wettkampftag ist am Mittwoch, 3. Dezember, ab 18 Uhr, wiederum auf dem Elektronikschießstand in Förtschendorf. eh