Reckendorf — Trainer Uwe Holzwarth vom Bamberger Fußball-Kreisklassisten ASV Reckendorf ist um seine Aufgabe nicht zu beneiden. Neun Stammspieler und Leistungsträger haben den "Grün-Weißen" den Rücken gekehrt. So hat sich der ASV dazu entschlossen mit dem Nachbarn SV RW Gerach, der auch nicht gerade einen großen Kader hat, eine Spielgemeinschaft einzugehen.
Die zweite Garnitur absolviert ihren Spielbetrieb in der A-Klasse. Die SG baut man nach dem Aderlass auf den eigenen Nachwuchs. Vier Spieler rücken zu den Senioren auf, dazu kommt Christoph Huth vom ASC Eyrichshof. Saisonziel ist einzig und allein, die Klasse zu halten, was jedoch sehr schwer werden dürfte. Bereits zwei Testspiele hat man mit der neu formierten Truppe absolviert: 1:3 beim TV Ebern II und 3:0 beim SV Heubach.
Das weitere Programm: Samstag, 11. Juli, Gegner noch offen; Freitag, 17. Juli, 19 Uhr: gegen DJK Schnaid-Rothensand; Samstag/Sonntag, 18./19. Juli Werbespiele in Turnierform beim SC Maroldsweisach; ab Dienstag, 21. Juli: VG-Turnier in Reckendorf; Freitag, 24. Juli 17.30 Uhr: gegen den FC Baunach; Sonntag, 2. August: Verbandsspiel gegen den FC Bischberg. di