Die beiden dritten Klassen der Grundschule Untersteinach-Ludwigschorgast hatten praktischen Verkehrsunterricht auf dem Pausenhof. Im Rahmen eines Projekttages war Dagmar Mayer vom ADAC Nordbayern zu Gast und klärte die Schüler um Rektorin Ursula Schröppel (3 a) und Lehrerin Petra Keßler (3 b) durch praktische Übungen über das richtige Verhalten zum Thema "Toter Winkel" rund um den Schulbus auf.
Jedes Fahrzeug hat vier tote Winkel: Direkt davor und dahinter sowie auf der linken und rechten Seite, wurde den Schülern schnell deutlich.
Besonders gefährlich ist dieser auf der rechten Fahrzeugseite, an der die Schüler täglich ein- und aussteigen. Ursula Schröppel setzte sich auf den Fahrersitz und gab auf das jeweilige Befragen an, ob sie Schüler sieht oder nicht. So wurde den Schülern klar, wie sie sich an den Haltestellen richtig verhalten müssen, um Gefahren auszuschließen. Die Kinder durften es auch selbst auf dem Fahrerplatz probieren, ob und wann sie die Klassenkameraden im Blick hatten oder nicht. Klaus-Peter Wulf