Beim Schachclub Forchheim haben nicht nur Bauern gegen Damen, sondern auch Piraten gegen Zauberer und Vampire gegen Hexen gekämpft. Das 11. Halloween-Turnier sah erneut den "maskierten Rächer" Philipp Michel mit 11,0 Punkten an der Spitze. Er gewann auch seine Altersklasse U14 knapp vor Stefan Seitz (10,0). In der U20 setzte sich "Zauberer" Jonas Heimann (9,0) vor Christian Schubert (7,0) durch. Sein Bruder und "Polizist" Veith gewann die U10-Wertung mit 9,0 Zählern vor Philipp Schwab (7,0). Jüngster Teilnehmer war der sechsjährige Josua Schröder (im Bild), der immerhin 6,0 Punkte einheimste. ug