Unter dem Motto "von Flüchtlingen für Flüchtlinge" haben die Coburger Dienste im August ein Projekt zur Wiederaufarbeitung von Altfahrrädern gestartet. Nach dem Prinzip "aus 2 mach 1" werden alte und kaputte Fahrräder neu zusammengesetzt und günstig an Flüchtlinge und andere Interessenten verkauft. Das Angebot wurde so hervorragend angenommen, dass bereits alle bisher gesammelten und wiederhergestellten Fahrräder verkauft sind.


Auf der Suche nach Spendern

Weniger gut läuft das Sammeln der Fahrräder. Um die riesige Nachfrage zufrieden stellen zu können, sind die Coburger Dienste dringend auf weitere Spenden von alten Fahrrädern oder Fahrradteilen aller Art angewiesen. Diese werden zu den Öffnungszeiten des Gebrauchtwarenhauses in der Ketschendorfer Straße 86-88 gegenüber dem Klinikum Montag bis Freitag, von 8 bis 18 Uhr, gerne angenommen oder kostenlos beim Spender zu Hause abgeholt. Abholaufträge werden unter der Telefonnummer 09561/705380 entgegengenommen. red