"Hier ist Radio Bethlehem, der Sender mit dem Sternenlogo, mit einer hoffnungsvollen Sendung zum zweiten Advent", so meldete sich der Sender aus der evangelischen Dreieinigkeitskirche. Zwischen den Sendeblöcken gab es statt Werbung Musik des 17-jährigen Markus Uttenreuther aus Bamberg, der es mit seinem Vibraphon und der Marimba verstand, mit seinem großen Können die Sendepausen bestens zu Überbrücken.
Wie es sich für eine Sendung aus der Kirche gehört, begann die Übertragung mit dem Läuten der Glocken. Die drei Moderatoren im Studio waren Pastoralreferentin Susanne Lindner, Pastoralreferent Josef Ellner und Pfarrer Helmuth Bautz. Der Verkehrsbericht von Josef Ellner begann mit einer Warnung der Polizei. So sei rund um den 6. Dezember mit rotgewandeten Personen und alkoholisierten Zipfelmützenträger auf der Fahrbahn zu rechnen. Rund um die Dreieinigkeitskirche seien im Moment alle Parkplätze belegt. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werde dringend empfohlen, in der Nähe von St. Kilian zu parken. An der katholischen Kirche sei immer ein Platz frei ...
Live im Studio konnten die Moderatoren noch die Sängerin Barbara (Susanne Lindner) begrüßen, die wegen ihrer Soulstimme auch die schwarze Barbara genannt wird, die die Zuhörer mit dem Lied "Stern über Bethlehem" begeisterte. Die gut einstündige Sendung ging wie im Flug vorbei. Ein lang anhaltender Beifall galt den Moderatoren und den Künstlern. hkla