Bad Staffelstein — Ein schweres Schädelhirntrauma erlitt am Freitag kurz vor 21 Uhr ein Radfahrer. Der Mann radelte von Oberlangheim in Richtung Vierzehnheiligen. An einer abschüssigen Strecke im Wald geriet er offensichtlich mit dem rechten Pedal an einen Baum, kam dadurch nach rechts von der Straße und stürzte mit dem Kopf voraus an einen Baum. Der Mann blieb stark blutend zwischen den Bäumen liegen, wo er von Zeugen gefunden wurde. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Klinikum Lichtenfels, wo ein schweres Schädelhirn- und Thoraxtrauma festgestellt wurden. Nach Auskunft des Notarztes bestand für den Mann Lebensgefahr. Bei Einlieferung ins Krankenhaus, wurde außerdem festgestellt, dass er alkoholisiert war. Ein Test erbrachte 1,43 Promille im Blut des Mannes. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde auf eine gerichtsverwertbare Blutentnahme aufgrund der schweren Verletzungen verzichtet. Am Rad entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. pol