In Köngen fand der Junior-Mannschaftscup im Hallenradsport statt. Dabei startete der RSV Frohnlach mit seinen Jugendteams in vier Disziplinen. Da die 4er-Kunstradmannschaft nicht orginalbesetzt war, gingen die Sportlerinnen mit einer erniedrigten Punktzahl von 113,40 ins Rennen. Vanessa Schmidt, Alicia Göbel, Laura und Nicole Müller begannen ihren Reigen mit einer tollen Haltung und Fahrsicherheit. Doch schlichen sich einige Fehler in die Übung ein. Am Ende reichten die ausgefahrenen 64,25 Punkte nur zu Platz 16. Hanna Backert, Michelle Kolb, Nicole Schaffert und Sophie Schillig stellten 149,80 Punkte auf und zeigten Publikum und Kampfgericht eine einwandfreie Kür. Mit nur sehr wenig Abzüge in der Schwierigkeit und einer guten Ausführung erkämpfte sich die Mannschaft mit 118,63 ausgefahrenen Punkten den 7. Platz. Mit diesem super Ergebnis qualifizierten sich die Juniorinnen, wie auch ihre Vereinskolleginnen, für die deutsche Meisterschaft.
Auch beim 6er-Einrad ging die Jugendmannschaft des RSV mit "Aushilfen" an den Start. Vanessa Schmidt, Laura und Nicole Müller, Sophie Schillig, Nicole Schaffert und Michelle Kolb begannen mit 136,80 Punkten. Durch mangelnde Konzentration und ungenaue Ausführung bekamen die Sportlerinnen viele Wellen und sehr viel Abzug in der Schwierigkeit. So stand das Team auf Platz 17.
Vanessa Schmidt, Nicole Schaffert, Michelle Kolb und Sophie Schillig stellten beim 4er-Einradfahren 133,60 Punkte auf und begannen mit einer tollen Spannung, sowie Haltung. Nach viel Abzug in der Ausführung konnte das Team seinen Platz nicht verteidigen und holte den 25. Rang.
Zum Abschluss startete das 6er-Team mit Vanessa Schmidt, Hanna Backert, Nicole Schaffert, Sophie Schillig, Michelle Kolb und Alicia Göbel. Mit 65,43 Punkten kamen sie auf Platz zehn, der für die "Deutsche" in Aalen-Unterkochen am 24./25. April reichte. lp