Höchstadt/Herzogenaurach — Auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums des Innern fand in der Woche vom 19. bis einschließlich 25. September in ganz Bayern Schwerpunktkontrollen statt. Das Polizeipräsidium Mittelfranken zieht in einer Pressemitteilung Bilanz.
Mit dem Ziel, die Geschwindigkeit zu reduzieren und damit Verkehrsunfälle mit Toten und Schwerverletzten zu reduzieren, wurde an mehreren hundert Messstellen kontrolliert. So nahmen die Beamten annähernd 220 000 Fahrzeuge ins Visier. Dabei wurden 5431 Geschwindigkeitsverstöße gemessen. Diese erfolgten sowohl mit dem Großgerät als auch per Lasermessung. Die Beanstandungsquote ohne die Lasermessungen lag bei 2,14 Prozent.
Im angegebenen Zeitraum fertigten die Beamten 1070 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen und verwarnten 4331 Verkehrsteilnehmer. Der absolute Spitzenreiter im Bereich des Polizeipräsidiums Mittelfranken wurde im Abschnitt Ost im Stadtgebiet Erlangen, St. Johann, bei erlaubten 50 km/h mit 109 km/h gemessen.
Aufgeteilt in die einzelnen Einsatzabschnitte hieß dies für den Bereich des Abschnittes Mitte 1164, für den Bereich des Abschnittes West 1212 und für den Bereich des Abschnittes Ost 3055 Verkehrsverstöße. Die Beanstandungsquoten hielten sich allerdings in allen drei Bereichen unterhalb des allgemein üblichen Rahmens. Erfreulicherweise lag gerade die Beanstandungsquote in Nürnberg/Fürth und Landkreis Fürth bei lediglich ein Prozent, wird weiter mitgeteilt.
Im Rahmen der auch durchgeführten Verkehrskontrollen kam es zusätzlich zu weiteren 331 Beanstandungen. So standen beispielsweise neun Fahrer unter Einfluss von Alkohol und zwei Fahrer unter Einfluss von Drogen. Außerdem wurden 81 Gurtverstöße gezählt.
Abschließend heißt es in der Bilanz: "Die Aktion war auch für die mittelfränkische Polizei sehr erfolgreich, um die Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmer untereinander zu fördern, die besonderen Unfallgefahren noch gezielter zu bekämpfen und besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Kinder, Fußgänger und Fahrradfahrer noch besser zu schützen." pol