Gute Nachrichten für alle Weihnachtsmarkt- und Eislauf-Fans in der Region: Der öffentliche Weihnachtsmarkt, den das Sportunternehmen Puma seit dem 6. Dezember auf seiner Plaza am Firmensitz in Herzogenaurach veranstaltet, wird inklusive der rund 450 Quadratmeter großen Eisfläche bis einschließlich kommenden Samstag, 17. Dezember, verlängert. Das berichtete das Unternehmen am Freitag.


Positive Resonanz

Damit tritt das ein, was Initiator Dietmar Knöß schon vorsichtig angekündigt hatte (der FT berichtete). Jetzt zeigte sich der Personalchef bestätigt: "Aufgrund der zahlreichen begeisterten Rückmeldungen externer Besucher und der ebenso positiven Resonanz unserer Mitarbeiter freuen wir uns sehr, noch eine Woche in die Verlängerung zu gehen", stellt er in der Pressemitteilung fest. Vor allem der Eislauf-Zauber hatte es ihm angetan. "Herzogenaurach braucht eine Eisbahn!", stellte Knöß zur Eröffnung fest. Er wiederholt die Einladung an alle Herzogenauracher und Interessierten aus der Region, den Markt zu besuchen und sich Schlittschuhe anzuschnallen.
Die Öffnungszeiten des Puma-Weihnachtsmarktes sind von Montag bis Mittwoch von 14 bis 19 Uhr, Donnerstag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr und Samstag von 12 bis 18 Uhr. Vorgewärmte Schlittschuhe stehen für alle Besucher zur Ausleihe bereit. red