Herzogenaurach — Saskia Probst vom Handball-Bayernligisten TS Herzogenaurach steht im U17-Kader des deutschen Handballbundes (DHB) für die EM-Qualifikation in Ungarn (16. bis 22. März). Erst Ende November absolvierte die 17-Jährige gegen Norwegen (22:32) und Serien (27:22) ihre ersten beiden Länderspiele, schien dabei jedoch einen guten Eindruck hinterlassen zu haben. DHB-Jugend-Koordinator Maik Novak bescheinigte Probst nach ihren ersten Einsätzen, dass sie mit ihren insgesamt fünf Treffern nicht enttäuscht habe. Ob es für eine Berufung in das Sechzehner-Aufgebot reicht, war aber zunächst nicht klar, da Probst nur aufgrund der Verletzung einer Stammspielerin ins DHB-Team rückte und auf der Warteliste stand. red